Buffalo - Sosse mit Ghost Pepper (Geisterchilli)
90
6
Schwer

Buffalo - Sosse mit Ghost Pepper (Geisterchilli)

BY: ANDREA ALDEN

Es ist wieder Zeit für meine alljährliche scharfe Soße. In diesem Jahr habe ich für alle Liebhaber von scharfen Gerichten, die meine Gerichte mögen, eine Buffalo-Soße mit Ghost Pepper zubereitet. Ursprünglich wollte ich einfach für meine Liebsten Buffalo-Soße zu den Feiertagen zubereiten, doch mein Cousin bat mich darum, für das Familienessen an Weihnachten wieder die Ghost Pepper Salsa zu machen. Wie konnte ich da widerstehen? Ich hatte tatsächlich noch ein paar Geisterchilis übrig und dachte mir ... was soll's, warum eigentlich nicht?


ZUTATEN

  • 20 Cayenne-Chilischoten
  • 6 Geisterchilis
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 grüne Paprika
  • 2 Grillbretter aus Zedernholz
  • 1 EL Öl
  • 5 Knoblauchzehe, gerieben
  • 2 Tassen weißen Essig
  • 1 EL Zitronensaft (2 Zitronenstücke ausgepresst)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 Tasse Butter
  • 1 1/2 EL Apfel-Cider-Essig
  • 1/4 TL Worcestershire Sauce
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • 3 TL Honig
  • Salz zum Abschmecken


ZUBEREITUNG

  1. Die Grillbretter aus Zedernholz 30 Minuten lang einweichen lassen. Den Grill auf 200 °C vorheizen.
  2. Paprika und Zwiebel auf die Bretter legen und darauf 30 Minuten lang grillen. Aus dem Grill nehmen und Paprika und Zwiebel soweit abkühlen lassen, dass man sie berühren kann.
  3. Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Die Zwiebel hacken und einige Minuten anbraten, oder bis sie glasig ist. Knoblauch dazugeben und weiter garen lassen. Mit Handschuhen auf einer nicht porösen Oberfläche den Stielansatz der Geisterchilis abschneiden und diese zu Zwiebel und Knoblauch geben.
  4. Weißen Essig, Paprika und Zitronensaft hinzufügen. Alles 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Den Topf vom Feuer nehmen und leicht abkühlen lassen. Mit Stabmixer oder Küchenmaschine die Geisterchilimischung pürieren. Die Chilimischung durch ein feinmaschiges Sieb drücken, um alle Samen und Feststoffe auszusieben. Die flüssige Soße wieder in den Topf geben und nochmals köcheln lassen.
  6. Cider-Essig, Worcestershire Sauce, rote Chilis, Knoblauch und Zwiebelpulver sowie den Honig hinzugeben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen – denn 15 ist die magische Zahl.
  7. Die Soße von der Feuerstelle nehmen und die Butter nach und nach unterrühren. Dabei jedesmal so lange rühren, bis sie vollständig geschmolzen und gleichmäßig verteilt ist. Mit Salz abschmecken.
  8. Abkühlen lassen und in Flaschen füllen oder Chicken Wings zubereiten und in der frischen Soße schwenken.

Die Buffalo-Soße mit Geisterchilis wurde als Lieblingssoße der drei scharfen Soßen betitelt, die ich bisher zubereitet habe. Das bereitet mir etwas Kopfzerbrechen, denn ich weiß noch nicht, wie ich mich nächstes Jahr steigern kann. Ich empfehle einen Blauschimmelkäse- oder Jogurt-Dip, wenn Sie die Flügel mit der Buffalo-Soße mit Ghost Pepper marinieren, denn die hat ganz schön Feuer. Haben Sie schon einmal selbst eine Soße, Dip, Aufstrich oder etwas anderes zubereitet? Von Grund auf? Wie war das Ergebnis? Machen Sie heute nichts anderes mehr? Schreiben Sie uns einen Kommentar und erzählen Sie uns Ihre Geschichte „von Grund auf“!


Grill-Community


Werden Sie Teil unserer Grill-Community und teilen Sie Ihre Erfahrungen in den sozialen Netzwerken.
Zeigen Sie uns Ihr Lieblingsgericht vom Grill auf unseren Seiten MaennerLeben, Grills Facebook und Grills Instagram.

Unsere Hashtags:

#maennerleben
#NapoleonGrill

Quelle: Napoleon
Zubehör
Napoleon Grill-Schaber aus Zedernholz
Napoleon Grill-Schaber aus Zedernholz
15.95 €*
Napoleon Holz-Räucherbrett Zedernholz
Napoleon Holz-Räucherbrett Zedernholz
13.95 €*
Napoleon Multifunktionaler Grillkorb inkl. Zedernholz Räucherbrett
Napoleon Multifunktionaler Grillkorb inkl. Zedernholz Räucherbrett
34.95 €*
Napoleon Zedernholzplanke mit Rillen (für Verwendung von Flüssigkeiten geeignet)
Napoleon Zedernholzplanke mit Rillen (für Verwendung von Flüssigkeiten geeignet)
16.95 €*