Grillteller
180
8
Experte

Grillteller

BY: ANDREA ALDEN

Viele sind einer Grillplatte gegenüber etwas skeptisch eingestellt, da das Fleisch unterschiedliche Garzeiten hat. Es ist aber viel einfacher, als Sie denken. Bei einem Grillteller müssen Sie einfach nur Ihre Lieblingsfleischsorten auswählen und diese nach Garzeit anordnen. Das Gemüse ist einfach. Es grillt sich quasi von selbst, sobald Sie es auf den Grill legen. Und so geht es.



ZUTATEN

  • 900 g Bruststück
  • 3 EL Gewürzmischung „Club House La Grille Smouldering Smoked Applewood“
  • 2 Tassen Ihrer Lieblingsräucherchips, eingeweicht. Wir empfehlen unsere Räucherchips mit Whiskey-Eichen- oder Apfel-Aroma oder beide.
  • 1 ganzes Grillhähnchen oder 4 Hähnchenbrüste oder 4 Hähnchenkeulen
  • 1/4 Tasse Gewürzmischung zum Einreiben „Club House La Grille Montreal Chicken“
  • 1 Lammkarree 8 bis 10 Knochen
  • 2 TL grobes Salz
  • 2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 EL frische Zitronenschale
  • 4 süße italienische Würstchen


Gemischtes geröstetes Gemüse

  • 5 große Möhren, gewaschen und geviertelt
  • 1 EL flüssige Butter
  • Salz zum Abschmecken
  • 1 TL Thymian
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g Rosenkohl, geputzt
  • 1 EL flüssige Butter
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 TL Zitronenschale
  • 1 mittelgroßen Butternusskürbis, halbiert und entkernt
  • 2 EL Öl
  • 5 faustgroße Kartoffeln, geschrubbt und in Spalten geschnitten
  • 2 EL geröstetes Knoblauchöl
  • 2 TL Dill


ZUBEREITUNG

  1. Eine Napoleon PRO-Edelstahl-Räucherpfeife mit eingeweichten Räucherchips befüllen und über den einem einzelnen, nicht gezündeten Brenner platzieren. Den Grill auf 93 °C vorheizen.
  2. Während der Grill vorheizt das Fleisch vorbereiten. Das Bruststück mit der Gewürzmischung „Club House La Grille Smouldering Smoked Applewood“ einreiben, auf einen Rost legen und ruhen lassen, während Sie die restlichen Speisen vorbereiten. Das Hähnchen mit der Gewürzmischung zum Einreiben „ Club House La Grille Montreal Chicken“ würzen; bis zum Grillen zurück in den Kühlschrank stellen. Lammkarree zwischen jedem oder jedem zweiten Knochen schneiden und jedes Lammkotelett mit der Zitronenschale, Salz und Pfeffer einreiben.
  3. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat und die PRO-Räucherpfeife in Gang ist, das Bruststück mit der fettigen Seite nach oben in die Nähe der Räucherpfeife (aber nicht darüber) legen. Lassen Sie die Rinderbrust mit indirektem Grillen etwa 1 Stunde lang räuchern, bzw. die Zeit, die Sie zum Vorbereiten des Gemüses brauchen.
  4. Möhren waschen, halbieren oder vierteln. In geschmolzener Butter, Salz, Thymian und Zucker wälzen. Auf den Warmhalterost legen, während die Rinderbrust noch geräuchert wird.
  5. Rosenkohl putzen, in Butter, Salz, Pfeffer und Zitronenschale wälzen.
  6. Strunk des Butternusskürbisses oben und unten abschneiden. Den Kürbis halbieren und die Kerne und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen. Mit Öl einreiben, dann nach Geschmack salzen.
  7. Kartoffeln schrubben und in Spalten schneiden. Kartoffeln mit Knoblauchöl, Salz, Pfeffer und Dill würzen.
  8. Den Grill auf 175 °C bis 200 °C vorheizen. Dazu die beiden am weitesten von der PRO-Räucherpfeife entfernten Brenner auf mittel bis niedrig stellen. Nach dem Vorheizen den Rosenkohl zu den Möhren auf den Warmhalterost legen. Den Kürbis in die Nähe der Rinderbrust legen, über den Brenner mit der Räucherpfeife, der auf niedriger Hitze eingestellt ist. Kartoffeln ebenfalls im selben Bereich auf den Grill legen. Etwa 45 Minuten bis 1 Stunde garen lassen. Kartoffeln und Rosenkohl gelegentlich wenden.
  9. Hähnchen mit der Hautseite nach unten direkt über der Hitze für ca. 10 Minuten grillen. Dann einen der heißen Brenner ausschalten und das Hähnchen langsam für ca. 30 Minuten garen lassen.
  10. Das Würstchen über dem heißen Grill grillen, dabei regelmäßig drehen.
  11. Als Letztes den Infrarot-Seitenbrenner (falls vorhanden) vorheizen und die Lammkoteletts auf beiden Seiten für jeweils 2 Minuten scharf anbraten. Dann auf den Grill legen und etwa 10 bis 15 Minuten garen lassen.
  12. Alles auf einem großen Schneidebrett oder eine Platte anrichten. So kann sich jeder aussuchen, was er am liebsten mag.


Dieser Grillteller war einfach super. Dazu gab zwei Laibe frisches Brot – wir hatten Sauerteig-Bauernbrot – und einen leckeren Salat. Jeder war zufrieden und mehr als voll. Als Dessert hatten wir noch einen köstlichen Zitronen-Blaubeerkuchen. Was gibt es bei Ihrer Familie an den Feiertagen zu essen?



Grill-Community


Werden Sie Teil unserer Grill-Community und teilen Sie Ihre Erfahrungen in den sozialen Netzwerken.
Zeigen Sie uns Ihr Lieblingsgericht vom Grill auf unseren Seiten MaennerLeben, Grills Facebook und Grills Instagram .

Unsere Hashtags:

#maennerleben
#BBQgame
#NapoleonGrill

Quelle: Napoleon
Zubehör
Napoleon Holz-Räucherchips, 700 g, Apfel
Napoleon Holz-Räucherchips, 700 g, Apfel
9.31 €*
Napoleon Holz-Räucherchips, 700 g, Whisky-Eiche
Napoleon Holz-Räucherchips, 700 g, Whisky-Eiche
10.16 €*
Napoleon Plancha, porzellan-emailliert
Napoleon Plancha, porzellan-emailliert
126.65 €*
Napoleon President Edition Schneidebrett inkl. PRO Chef Messer
Napoleon President Edition Schneidebrett inkl. PRO Chef Messer
67.11 €*
Napoleon PRO Edelstahl Pinsel mit Silikonborsten
Napoleon PRO Edelstahl Pinsel mit Silikonborsten
16.11 €*
Napoleon PRO Edelstahl Räucher Pfeife
Napoleon PRO Edelstahl Räucher Pfeife
22.91 €*
Napoleon Pro Griddle/Plancha Toolset
Napoleon Pro Griddle/Plancha Toolset
27.16 €*